Sonnenuntergang über dem Pfälzer-Wald in HDR

gestern Abend – ein wunderschöner Sonnenuntergang als HDR fotografiert.

Hier noch eine kurze Erklärung zum Thema HDR. HDR ist die Abkürzung für High Dynamik Range, auf deutsch einen hohen Dynamikumfang. Ein „normaler“ Foto kann etwa einen Dynamikumfang von 10000:1 wiedergeben, das menschliche Auge kann sich an die Lichtverhältnisse anpassen und erreicht damit einen Umfang von 10000000000:1. Um Details in hellen und dunklen Bildteilen zu erhalten, erstellt man eine Belichtungsreihen, hier werden 3,5 oder 7 Bilder erstellt. Jedes Bild wird einen gewissen Wert unter- oder überbelichtet. Bei 5 Bilder mit einer Einstellung von zwei Blende, ergibt dies eine Belichtung mit -4,-2,0,2,4 Blenden. Diese 5 Bilder werden nun am Computer zu einem Bild zusammengerechnet, so dass die wichtigsten Bildbestandteile erhalten bleiben und der hohe Dynamikumfang aller 5 Bilder genutzt wird.

Der Sonnenuntergang hat sich gerade für das HDP, welches auch HDRI (High Dynamic Range Image) gennannt wird, angeboten. Da beim Sonnenuntergang direkt in die untergehende Sonne fotografiert wird, ist hier natürlich der hellste Pukt auf dem Foto. Der Pfälzer Wald am unteren Bildrand, wäre nur noch ein schwarzer Fleck. Durch die Überbelichtung werden hier auch noch Details, wie die Stromleitung und die Bäume sichtbar.

Wenn Ihr mehr über die HDR-Fotografie lernen wollt, nicht nur beim Sonnenuntergang, dann gibt es weitere Erklärung zum Beispiel hier:

die Theorie
http://de.wikipedia.org/wiki/High_Dynamic_Range_Image

die Praxis am Foto
https://www.youtube.com/watch?v=8iejg6nrNts

die Praxis am PC
https://www.youtube.com/watch?v=HQ5HI-jPrS8