Gefrierende Seifenblasen bei Nacht fotografieren

Gefrierende Seifenblasen bei Nacht fotografieren

In der Galerie sind ein paar Fotos von Seifenblasen im Dunkeln zu sehen. Für Euch, und insbesondere für mich, will ich kurz notieren, wie ich die Fotos erstellt habe.

Der Blitz

Blitz mit aufgesetztem Snoot aus Karton und Haargummi

Blitz mit „Snoot“

Wichtigstes Hilfsmittel, der Blitz. Seifenblasen sollen sich mit hartem gerichteten Licht besser fotografieren lassen … also alle Einstellungen manuell, Zoom auf maximal und mit einem Stück Karton eine Art „snoot“ erstellt, der das Licht des Blitzes schön in eine Richtung lenkt. Im Internet finden sich jede Menge Anleitung, manche nutzen Strohhalme oder Küchenpapierrollen. Ich hatte leider nur ein Stück dunkelgrauen Karton und ein Haargummi meiner Frau…

 

 

 

Der Aufbau

Position des Blitze, Fotos und der Seifenblasen auf dem Tisch

Aufbau

Der Aufbau war recht einfach. Auf dem Tisch platzierte ich ein blaues Kühlkissen, direkt aus der Gefriertruhe damit die Kälte schön von unten in die Seifenblase kommt. Links hatte ich mit 3 Positionen des Blitzes experimentiert: direkt von links, von links hinten und links vorne. Der Foto in ca. 1m Abstand, je nach Brennweite des Objektivs.

 

 

 

 

 

 

 

Die Seifenblasenmischung

Ich habe mit verschiedenen Mischungen aus Spüli experimentiert, am besten hat jedoch das original Pustefix funktioniert. Dies habe ich (200ml) mit 3 EL Maissirup verrührt. Der Mailsirup macht die Seifenblasen elastischer und verhindert, dass diese beim gefrieren reißen.

Einstellungen

  • Blitz auf manuell und ich glaube 1/64-Leistung
  • Fokus manuell
  • Belichtung manuell 1/200tel
  • Blende 11
  • ISO 100

Los gehts

Bei ca. -4 Grad im Dunkeln die Seifenblasen gepustet, eingefangen und vorsichtig auf das Kühlkissen gesetzt und jede Menge Bilder erstellt. Alternativ kann man auch die Seifenblasen mit einem Strohhalm aufpusten, das hat bei mir aber nicht so gut funktioniert 😉 Damit ich wenigstens etwas sehe habe ich auf eine kleine Taschenlampe auf den Tisch gelegt, um zumindest die Seifenblase im Bild positionieren zu können. Fokussieren war absolut unmöglich, deshalb Dauerfeuer und immer etwas am Fokus gedreht, bis ich das Gefühl hatte, es passt.

Ergebnis

Links

Tutorials die ich angeschaut habe:

  • http://www.makro-treff.de/de/article/foto-howto-gefrorene-seifenblasen
  • https://www.youtube.com/watch?v=xhT_XI6609g